Über
ESPERANTO-STACIO

Die Esperanto-Stacio (Esperanto-Bahnhof) ist eine internationale Veranstaltungsstätte und ein regionaler, ländlicher Kulturknotenpunkt im Bahnhof von Halbe, mitten im Naturpark Dahme-Spreewald, gleich südlich von Berlin. 
Wir veranstalten Kurse, Workshops, Festivals und kulturelle Aktivitäten und bieten einzigartige Räume und Unterkünfte für Deine Veranstaltungen und Feierlichkeiten. 

1

Der Bahnhof wurde 1865 als Teil der Eisenbahnlinie Berlin - Breslau/Wrocław im damaligen Preußen gebaut.

2

Die Esperanto-Stacio ist Teil eines denkmalgeschützten Ensembles, an dem als einzigem Standort die drei Typen von Gebäude der preußischen Eisenbahngeschichte an einem Ort stehen: Güterbahnhof, Empfangsgebäude und Kaiserbahnhof.

3

Das Erdgeschoss besteht heute aus drei Veranstaltungsräumen im ehemaligen Bahnhofsrestaurant, den Ticket Schaltern und der Passagier-Halle.

4

Im Obergeschoss befinden sich komfortable Unterkünfte in den beiden ehemaligen Wohnungen der Bahnhofsmitarbeiter und des Bahnhofvorstehers.

5

Halbe war berühmt für seine Ziegeleien. Aus den Ziegeln aus Halbe sind viele Gründerzeitgebäude in Berlin entstanden. Verladen wurden sie vom Güterbahnhofsgebäude, das heute zur Esperanto-Stacio gehört.

6

 Der Ton, der hier für die Ziegel aus Halbe abgegraben wurde, hinterließ zwei große Löcher, die sich später mit Grundwasser gefüllt haben. Heute sind es unsere beiden super sauberen Badeseen, in nur ein paar Minuten Gehabstand von der Esperanto-Stacio.

16-1.jpg
Kaiserbahnhof-um-1915_FOTO-Archiv-Peter-

U​NSER ​GEBÄUDE 

TEAM

Ralf Fröhlich

Ariel Palmer

Netanel Orbach